Bruck verliert beim Heimauftakt klar gegen Krems

Der HC Bruck kann gegen Moser Medical UHK Krems nur 20 Minuten mithalten und schlittert dann in eine empfindliche 24:34 (11:18) Niederlage.


1TF_4656a.jpg-Handball Bruck

Foto: Trois Sport- und Eventfotografie

In der vollen Brucker Sporthalle entwickelte sich von Beginn weg eine hektische Partie. Keine Mannschaft kann sich vorerst absetzen. Immer wieder glänzten auch die Torleute Emir Taletovic bei Bruck und Gregory Musel auf Kremser Seite. Fabian Posch stellt auf 3:5 für die Kremser in Minute 11. In der Folge lässt Denis Tot vom HC Bruck seine Klasse aufblitzen und erzielt 3 Tore in Folge. 6:6 steht es nach 15 Minuten. Danach fangen die Brucker zwei Empty Net Tore ein und die Wachauer können auf 7:9 davonziehen. Krems übernimmt in der Folge das Kommando, macht das Spiel schnell und erhöht auf +4. In Minute 20 ist Bruck mit 2 Mann in Unterzahl. Martin Breg erhält eine 2 Minuten Strafe, kurz darauf muss Berat Mahmutaj mit Rot von der Platte. Krems hat in Folge leichtes Spiel und erzielt Treffer um Treffer. Mit 11:18 für UHK Krems geht es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit geht nichts mehr zusammen beim HC Bruck, es werden zu viele technische Fehler und Fehlwürfe gemacht. Krems spielt eine gute Defensive und macht vorne das Spiel schnell. In der nicht überharten Partie muss  Tobias Schopf (Krems) in der 43. Minute mit roter Karte vom Platz, der Brucker Schmiedbauer folgt in Minute 48 nach 3  Zweiminutenstrafen. Moser Medical Krems landet schlussendlich einen verdienten 24:34 Auswärtssieg.

Günther Schöberl (Trainer HC Bruck): Wir sind natürlich enttäuscht. Allein in der ersten Halbzeit haben wir fünfmal nur die Stange getroffen und auch drei unnötige Empty Net Tore bekommen. Wir haben zu viele Fehlwürfe und technische Fehler verzeichnet. Fast alles was wir uns vorgenommen haben, ist nicht umgesetzt worden. Jetzt gilt es dieses Spiel gut aufzuarbeiten und uns voll auf das wichtige Spiel in Graz zu konzentrieren.

Werfer HC Bruck: Lucijan Fizuleto 6, Denis Tot 5, Martin Breg 4, Luca Plassnig 2, Andras Nagy 2, Thomas Zangl 1, Paul Offner 1, Berat Mahmutaj 1, Alexander Fritz 1, Mirnes Mavric 1

Werfer UHK Krems: Tobias Schopf 9, Leonhard Schaffler 5, Jakob Jochmann 4, Fabian Posch 3, Aron Tomann 3, Günther Walzer 2, Sebastian Feichtinger 2, K. Hasecic 1, Gunnar Prokop 1, M. Simek 1