Relegation fix

Der HC Bruck verliert auch das Auswärtsderby gegen HSG Graz mit 27:22 (12:7) und kann damit die Chance noch das Viertelfinale zu erreichen, abhaken.


hsgauswärts.jpg-Handball Bruck

Vor ausverkauftem Haus in der Eggenberger Sporthalle findet der HC Bruck von Anfang an kein Rezept gegen die kompakte Deckung der Grazer und muss immer einem Rückstand nachlaufen. Auch zog der Schlussmann der Grazer,Thomas Eichberger, den Brucker Angreifern den letzten Nerv - unglaublich was dieser aus den Ecken fischte.

Kurz nach der Pause kam noch einmal sowas wie Hoffnung auf, als der HC Bruck einen 5-Tore-Rückstand auf nur mehr 2 Tore Differenz verkürzte. Leider ging auch hier nicht der erhoffte Ruck durch die Mannschaft und der HSG Graz kam mit gleichem System wie in erster Halbzeit wieder zurück und steuerte einem schlussendlich ungefährdeten Sieg entgegen.

Für den HC Bruck war dies das Spiel der letzten Chance um doch noch die Relegationsspiele um den Abstieg zu vermeiden. Das ist nicht gelungen. Damit heißt das Ziel in den noch verbleibenden 4 Spielen sich bestmöglich auf die Abstiegsspiele vorzubereiten.


Werfer HC Bruck: Martin Breg (6), Rok Simic (6), Lucijan Fizuleto (5), Paul Offner (2), Mirnes Mavric (2), Thomas Zangl (1)

Werfer HSG Graz: Nemanja Belos (10), Lukas Schweighofer (4), Filip Ivanjko (3), Otmar Pusterhofer (3), Joszef Albek (3), Philipp Moritz (2), Thomas Scherr (1), Matjaz Borovnik (1)

​Weiter geht es für den HC Bruck mit dem Auswärtsspiel in Schwaz (14.3) und dem Heimspiel gegen Linz am 17.3 in der Sporthalle Bruck.