· 

Runde 4: HC Bruck - Vöslauer HC

 Dritter Sieg in Folge für den HC Bruck.

 

Nach anfänglichen Schwierigkeiten feiern die Steirer schlussendlich einen ungefährdeten Sieg gegen den Vöslauer HC.

 

Noch vor dem Anpfiff wurden zwei langjährige Spieler verabschiedet. Wir wünschen Berat Mahmutaj und Micky Mavric alles Gute!

Zum Spiel:

Die Niederösterreicher, die vergangenes Wochenende gegen das Team der Fivers 2 erstmals anschreiben konnten, erwischten den besseren Start und legten mit 2:0 vor. Bis zum Spielstand von 4:4 war es ein Spiel auf Augenhöhe mit tollen Paraden der Torhüter auf beiden Seiten. Mit einem 3:0 Lauf erspielten sich die Steirer einen leichten Vorsprung und konnten diesen bis zur Pause auch noch auf fünf Tore ausbauen.

 

Mit dem Vorsprung im Rücken übernahmen die Gastgeber auch im zweiten Abschnitt klar das Kommando. In ihrer stärksten Phase konnten die Steirer sogar auf +7 davonziehen. Das zwischenzeitliche Aufbäumen der Gäste kam zu spät. Auch wenn die Vöslauer nochmals etwas verkürzen konnten, wurde ein vier-fünf Tore Abstand bis zum Schluss verwaltet. Am Ende siegt der HC Bruck klar mit 26:21 und orientiert sich in der Tabelle weiter nach oben.

 

Karl-Heinz Weiland (Obmann HC Bruck): "Aus meiner Sicht haben wir heute hochverdient gewonnen. Wir haben die Vöslauer von Beginn an gut im Griff gehabt! Der Sieg war nie in Gefahr. Wir freuen uns jetzt aufs Derby gegen Bärnbach!"

Werfer HC Bruck: Martin Breg (7), Thomas Zangl (6), Domen Sikosek (5), Paul Offner (3), Matej Cuk (1), Alexander Fritz (1), Fabian Glaser (1), Luca PLassnig (1), Philipp Schmiedbauer (1)

Werfer Vöslauer HC: Augustas Strazdas (6), Raphael Muck (5), Fabian Schartel (4), Daniel Forsthuber (3), Vladan Knezevic (2), Daniel Zourek (1)

 

Man of the Match:

Bruck: Martin Breg

Vöslau: Raphael Muck

 

Ballspende:

Weiland Beratung & Training Gmbh

 

Link-Ganzes Spiel



Kommentar schreiben

Kommentare: 0