· 

Jugendturnier KOPER 2019

Eurofest 2019

 

 

Als Saisonabschluss fuhren die männliche U14 und die weibliche U13 von 02.07. – 07.07.2019 zum Turnier „Eurofest 2019“ nach Koper. Beide Mannschaften konnten bei dem internationalen Turnier Erfahrungen sammeln.

 

Eine erfolgreiche Woche sowie Motivation für weitere Erfolge bei männlichen Jugend!
28 Teams aus ganz Europa sowie Asien haben in 8 verschiedenen Sporthallen um
den Titel gekämpft!
Unsere Jungs haben das 1. Spiel gegen das ungarische Team Cyeb-Budakalsz 15:10 klar gewonnen.
Das war ein perfekter Start ins Turnier, vor zwei schweren Spielen gegen die Mannschaften aus Schweden und Frankreich.

Am 2. Spieltag hatten die Jungs gleich um 08:00Uhr HK Aranas aus Schweden als Gegner.
Nach einem tollen Kampf und einer 7:5 Führung 
5min vor Spielende, haben sie leider 7:8 verloren! 

Aber es gab keine Zeit um den Kopf hängen zu lassen, nur 2Stunden später hatten wir das 3.Match gegen Essa HB aus Frankreich.
Ohne dem angeschlagenen Moritz Krainer, spielten die Jungs mit dem jungen Jonas Lechner am linken Aufbau eine überragende  2.Halbzeit und haben dann auch mit 15:13 das Spiel gewonnen.

Nach einem anstrengenden Vormittag, habe es am Nachmittag dann gemeinsam mit unseren Mädels einen Bootsausflug.

Am Vormittag des 3.Spieltages sind wir auf das Tschechische Team TJ Sokol Chrudim getroffen. Nach einer ganz schlechten 1.HZ, haben die  Jungs noch einmal Charakter gezeigt und zum Schluss auch verdient 13:11 gewonnen.
Die Bilans nach 3Tagen war schon mehr als positiv: 3Siege und nur eine Niederlage.

Der 5.Gegner war die beste Mannschaft in unserer Gruppe B, nämlich aus Ostrava.
Eine unglaubliche Leistung unserer Jungs und einer 8:5 Führung endet das Match leider mit einem 9:9 unentschieden.

Am Nachmittag waren wir wieder mit unseren Mädels unterwegs, diesmal in Piran, der schönsten Stadt an der slowenischen Küste.

Am letzen Tag konnte dann alles passieren.
Wir hätten mit einem Sieg erster in unserer Gruppe werden können, mit einer Niederlage hingehen auch auf dem5.Platz landen können. 

Gegen Nova Gorica aus Slowenien haben die Jungs die beste Leistung im Angriff während des gesamten  
Turniers gezeigt und damit das Spiel auch die ganze Zeit im Griff gehabt. Das Spiel endete mit einem 14:12 und damit war es ein perfekter Abschluss.
Mit 4Siegen, 1  Unentschieden  und einer ganz knappen Niederlage können die Jungs richtig stolz auf sich und auf ihre Leistung sein.
Leider reichte es aber nur für den 3.Platz in unserer B Gruppe.
Nur ein einziges Tor hätte uns für den Einzug ins Halbfinale gefehlt.

Am Ende erreichten wir den 9.Platz von 28 Mannschaften. 
Die jungen Brucker haben ein hervorragendes Turnier gespielt! Weiter so!!!

 

 

Am Strand, in der Halle und am Abend wurde Gemeinschaft großgeschrieben. Abenteuerlich war auch unsere Unterkunft J, wir nächtigten in einer Schulklasse auf Luftmatratzen und Isomatten in Schlafsäcken bzw. in Leintüchern und hatten auch dort sehr viel Spaß.

Gesamt bestritten wir 6 Spiele, d.h. jeden Tag ein Spiel und einmal zwei Spiele. Unsere Spiele fanden gleich in der Früh bzw. am Vormittag statt und somit stand uns der restliche Tag zur freien Verfügung. Wir machten gemeinsam mit den Burschen zwei Ausflüge – eine Bootsfahrt und eine Stadtbesichtigung- und einen Nachmittag verbrachten wir gemeinsam am Strand.

 

Unser erstes Match fand am 3.7. statt. Leider kamen die Mädl´s nicht wirklich ins Spiel. Es wurde viel verschossen, viele technische Fehler gemacht und in der Abwehr wurde noch geschlafen. Der Spielstil der tschechischen Mannschaft war auch sehr ungewohnt und deshalb haben die Tschechen verdient gewonnen.

HC Bruck -  Jindrichuv Hradec (Tschechien)         8:16

 

Im zweiten und dritten Spiel ging es dann schon besser. Die Nervosität gegen internationale Gegner zu spielen hat sich ein bisschen gelegt und wir konnten schon besser mithalten. Es wären beide Spiele zu knacken gewesen, aber es hat noch nicht sein sollen.

2. Spiel: HC Bruck – HC Tatran Stupava (Slowakei)           9:13;

3. Spiel: HC Bruck – TJ Sokol Poruba (Tschechien)            7:10

 

Im vierten Spiel hat sich das Blatt dann gewendet, gegen den französischen Gegner waren die Mädls voll bei der Sache und haben den ersten Sieg erspielt.

HC Bruck – Jura Commitée         18:15.

 

Im fünften und schwersten Match hatten wir den Gruppenstärksten vor uns und unsere Torfrau ist uns krankheitsbedingt auch noch ausgefallen. Die ukrainische Mannschaft hatte noch kein Spiel verloren und das sollte sich gegen uns auch nicht ändern. Obwohl Tina unsere Lena im Tor gut vertreten hat und unsere Abwehr auch wieder in Topform war, mussten wir uns 12:16 geschlagen geben.

HC Bruck – MSS Vyshgorod        12:16 (à nur zur Info: diese Mannschaft wurde in unserer Klasse Turniersieger J )

 

Das letzte Spiel bescherte uns wieder einen französischen Gegner, gegen den wir unseren zweiten Sieg holten. Ich glaube die Franzosen liegen uns! *ggg*

HC Bruck – Orchamps Vennes                  25:12

 

In Summe gesehen, war das Abschlussturnier ein voller Erfolg. Wir hatten alle gemeinsam viel Spaß und konnten auch noch mit einem eindeutigen Sieg nach Hause fahren.

Danke an alle die uns unterstützt haben und uns die Reise möglich gemacht haben. Es war einfach SPITZE!

Für die gesamte Saison, geht ein großer Dank in erster Linie an unserem Vorstand, der sehr bemüht ist die Jugend zu fördern und zu unterstützen, an den Elternverein, der für uns immer da ist, unsere Ideen aufgreift und uns sowohl finanziell als auch tatkräftig unterstützt, so dass solche Ausflüge möglich gemacht werden und an alle Sponsoren, die uns auch das ganze Jahr unterstützen! Ohne euch alle wäre das nicht möglich und es gäbe keinen HC Bruck!!!

Vielen Dank und einen schönen Sommer! Auf eine gute Saison 2019/2020!

  

Auf die Brucker-wir sind Handball!

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0