Niederlage gegen UHC Hollarbunn

Schmerzliche Heimniederlage gegen UHC Hollabrunn! 

 

Kampfmannschaft/U20

Das Spiel beginnt mit vielen Chancen auf beiden Seiten und leichten Vorteilen für die Gäste aus Hollabrunn. Bereits in den Anfangsminuten geizen die Schiedsrichter nicht mit gelben Karten bzw. 2-Minuten Strafen. So muss Kljajic bereits in der 5. Minuten erstmals vom Platz. In der 13. Minute ist es Spendier der auf die Bank gebeten wird. Die Gastgeber tun sich schwer im Angriff und sind schwach im Abschluss. Die Weinviertler drücken weiter aufs Gas und können bis auf vier Tore davonziehen. Die Hausherren müssen ab der 24. Spielminute ohne Shooter Tanaskovic auskommen, der mit einer direkten roten Karte früh vom Feld muss. Nur wenig später folgt auch Florian Spendier, der ebenfalls mit einer direkten roten Karte vorzeitig unter die Dusche muss. Dennoch können die Brucker den Rückstand etwas verringern und gehen am Ende nur mit einem zwei Tore Rückstand in die Kabine.

Nach Wiederanpfiff erwischen die Gäste aus Hollabrunn den klar besseren Beginn und starten mit einem 4:0 Run ins Spiel. Bruck erholt sich nur schwer von dem schleppenden Start in die zweite Hälfte und kann den Rückstand kaum verringern. Man merkt den Hausherren das Fehlen der beiden Rückraumspieler in dieser Phase enorm an. Markovic, Kljajic & Co. lassen bis kurz vor Ende eigentlich nichts mehr anbrennen, auch wenn es in der Spielminute noch denkbar knapp wird. Hollabrunn gewinnt mit 26:25 und feiert den zweiten Saisonsieg.

Karl-Heinz Weiland (Obmann HC Bruck): "Ein ganz seltsames Spiel mit vielen technischen Fehlern und umstrittenen Entscheidungen. Nach den zwei Ausschlüssen war es schwer für uns ins Spiel zurückzukommen. Jetzt heißt es auf Brucker Tugenden zu setzen und alle Kräfte für das Derby gegen Leoben zu mobilisieren."

HC Bruck vs. UHC Hollabrunn 25:26 (11:13)
Mi., 25. September 2019, 19:30 Uhr
Werfer HC Bruck: Paul Offner (6), Bruno Levak (4), Milan Gostovic (3), Martin Breg (3), Nikola Aljetic (3), Alexander Fritz (2), Patrick Gasperov (2), Marko Tanaskovic (1), Paul Semlitsch (1)
Werfer UHC Hollabrunn: Kristof Gal (8), Patrick Prokop (5), Franz-Josef Fidesser (4), Sebastian Burger (3), Alen Markovic (3), Anze Kljajic (2), Goran Vuksa (1)

 

Unsere U20 musste sich nach 13:15 Pausenrückstand am Ende mit 30:34 geschlagen geben! Besonders bitter war die schwere Verletzung von Moritz Krainer- dem wir auf diesem Weg gute Besserung wünschen!

 

Auf die Brucker-wir sind Handball!

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0