· 

Der HC Bruck unterliegt in Vöslau mit 25:28!

 

Der HC Bruck unterliegt in Vöslau mit 25:28 (15:12)!

 

 Nichts wurde es aus der vorzeitigen Qualifikation für das Obere Play-Off für den HC Bruck: Nach einer abwechslungsreichen Partie musste sich das Alvarez-Team in Vöslau geschlagen geben!

 

Nach mattem Beginn – nach 15 Minuten lag man schon fünf Tore zurück – erfingen sich die Brucker und gingen schließlich sogar mit einem 3-Tore-Vorsprung in die Pause.

 

Im zweiten Spielabschnitt schien die Partie schon entschieden: Zehn Minuten vor der Schlußsirene lagen die Gäste mit 24:20 in Front. Einige Zeitstrafen gegen die Brucker ließen die Hausherren aber wieder herankommen, und mit einem starken Finish feierte Vöslau schließlich einen 28:25-Heimsieg.

 

Wir hatten das Spiel ganz gut im Griff, letztlich waren wir uns aber wohl schon zu siegessicher,“ analysiert Bruck-Kapitän Martin Breg, „das hat uns letztlich das Genick gebrochen.“ Die Zeitstrafen in der Endphase waren nicht ausschlaggebend: „Die gab es auf der Gegenseite auch. Unsere vielen Fehlwürfe durch die Mitte waren schließlich entscheidend!“

 

Wenn nicht Korneuburg und Atzgersdorf ihre Spiele am Sonntag verlieren, muss im letzten Spiel des Grunddurchgangs für den HC Bruck ein Sieg in der Brucker Halle gegen Atzgersdorf (Sa, 21.12., 19 Uhr) her, um die Teilnahme am oberen Play-Off zu fixieren.

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0