· 

Brisantes Derby: Der HC Bruck ist in Leoben zu Gast!

Dramatik ist garantiert, wenn der HC Bruck am kommenden Samstag, 19 Uhr, in der Leobener Sporthalle antritt. Beide Teams haben ihre Auftaktpartien im Play-Off vermasselt, beide stehen daher schon etwas unter Zugzwang.

 

Im Grunddurchgang gingen beide Duelle an Bruck. „Aber in Derbys geht es immer eng her,“ weiß Bruck-Obmann Karl Heinz Weiland, „es wird sicher nicht einfach! Aber wir wollen natürlich unbedingt anschreiben!“

 

Zusätzliche Brisanz bietet der Transfer von Thomas Paul Wulz, der erstmals im Bruck-Dress auflaufen wird. Noch vor kurzem war Wulz als Leoben-Kapitän im Einsatz. „Durch die Turbulenzen in Leoben ist Wulz frei geworden und wir sind froh, dass es mit einem Transfer geklappt hat,“ freut sich Weiland. Dass die ungewöhnliche Situation beim Gegner Vorteile für das Derby bringen könnten, glaubt er nicht: „Wir müssen uns ohnehin auf unser Spiel konzentrieren...“

 

Sorgenfalten bereiten dem Bruck-Boss allerdings die Verletzten in den eigenen Reihen: Mit Marko Tanaskovic (Fingerbruch) fällt der Top-Torschütze der Brucker sicher aus, auch Florian Spendier und Paul Offner sind fraglich. „Und wenn wir gleich drei Topspieler vorgeben müssen, macht das die Situation natürlich nicht gerade einfacher.“ Aber Weiland ist überzeugt: „Die Spieler, die für uns am Parkett stehen, werden sich umso mehr ins Zeug werfen. Dann sollten wir auch etwas mitnehmen können!“

 

 

 

 

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0